Kartoffeln und Thunfisch :-)

Hallo meine Lieben!

Ich hab mich mal wieder an einem Auflauf versucht.

Die Kombination von Thunfisch und Kartoffeln schmeckt super lecker.

Das m├╝sst ihr mal probieren.

Kartoffel – Thunfisch Auflauf ­čÖé

Zutaten f├╝r ca. 6 Personen:

350 g Kartoffeln festkochend

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

200 g Extrawurst oder Schinken

1 Dose Thunfisch in ├ľl

500 ml Suppenbr├╝he

1 Gem├╝sesuppenw├╝rfel

Salz und Pfeffer

200 g Parmesan gerieben

Paprika Pulver

Basilikum

Petersilie

Zubereitung:

Die Kartoffeln sch├Ąlen und in ganz feine Scheiben reiben.

Die Zwiebel und den Knoblauch sch├Ąlen und kleinschneiden.

Schinken oder Extrawurst w├╝rfeln.

Thunfisch abgiessen und zerdr├╝cken.

In eine Auflaufform die Kartoffeln reinlegen. Mit dem Thunfisch belegen.

Zwiebel, Knoblauch und Wurst kann man in einer Pfanne kurz and├╝nsten.

Alles zusammen in die Form geben .

Mit der Suppe aufgiessen.

K├Ąse reiben und dr├╝berstreuen.

Gew├╝rze zugeben und gut durchmischen.

Bei 180 Grad im Rohr ca. 30 Minuten garen.

Wenn der Auflauf sch├Ân braun geworden ist kann man ihn aus dem Ofen nehmen.

Dazu passt noch gut ein gemischter Salat.

Mhmm…herrlich.

Viel Spass beim Nachkochen! ­čÖé

Kn├Âdel liebt doch jeder :-)

Halli hallo…

Wie hat schon meine Oma fr├╝her zu mir gesagt…

Wenn du viele Kn├Âdel isst wirst du gross und stark.

Na das nehm ich mir noch heute zu Herzen.

Danke Oma f├╝r den Tip.

Es hat geholfen.

Tirolerkn├Âdel in einer

Champignon – Rahmsauce ­čÖé

Zutaten f├╝r 15 Kn├Âdel:

200 g Kn├Âdelbrot

( Semmelw├╝rfel )

150 g Toastbrot

200 ml Milch

4 Eier

150 g Speckw├╝rfel

20 g Butter

1 Zwiebel

Petersilie

Schnittlauch

Salz und Pfeffer

Prise Muskatnuss

80 g Mehl

Sauce:

250 g braune Champignons

1 Zwiebel

Paprika Pulver

Curcuma

200 ml Suppenbr├╝he

1 Suppenw├╝rfel

250 ml Sauerrahm ( Saure Sahne )

100 ml Cremefine

Salz und Pfeffer

1 EL Mehl

Zubereitung:

Das Kn├Âdelbrot mit der Milch ├╝bergiessen.

Die Eier zugeben und durchkneten.

Eine halbe Stunde rasten lassen.

W├Ąhrenddessen in einer Pfanne gehackte Zwiebel und Speck mit Schnittlauch und Petersilie anbraten.

Wasser f├╝r die Kn├Âdel zustellen.

Mit ausreichend Salz w├╝rzen.

Die Zwiebel- Speck Mischung ├╝ber das Kn├Âdelbrot giessen.

Etwas Mehl f├╝r die Festigkeit zugeben.

Mit Salz und Muskatnuss w├╝rzen und verkneten.

Daraus Kn├Âdel formen und einen Kn├Âdel probeweise ins kochende Wasser geben.

Wenn er nicht zerf├Ąllt die restlichen Kn├Âdel zugeben und ca. 10 Minuten k├Âcheln lassen bis sie an der Oberfl├Ąche schwimmen.

Ansonsten etwas Mehl zugeben falls sie noch zu weich sind.

F├╝r die Sauce:

Zwiebel und Champignons in einer Pfanne anbraten.

Mit Curcuma und Paprika Pulver versehen.

Sauerrahm, Cremefine und Suppenbr├╝he zugeben und k├Âcheln lassen.

Sollte die Sauce zu d├╝nn sein etwas Mehl zugeben.

Zum Schluss alles zusammen anrichten.

Mhmm…sehr lecker.

Guten Appetit und viel Spass beim Ausprobieren! ­čśë

Hausmannskost :-)

Hallo Freunde!

Hier seht ihr mal was ich mache wenn mir zu viele Kartoffeln ├╝brigbleiben.

Ich habe schon als kleines Kind Bratkartoffeln geliebt.

Dieses Aroma von gebratenen Kartoffeln und dann die Zwiebeln die ihren Beitrag zum guten Geschmack leisten.

Ich hab noch Frankfurter W├╝rstchen dazugegeben.

Man kann auch Wienerw├╝rstchen nehmen.

Dazu noch frische Kr├Ąuter vom Balkon.

Fertig ist ein genussvolles Gericht.

Bratkartoffeln mit W├╝rstchen ­čÖé

Zutaten:

200 g Kartoffeln festkochend

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Kr├Ąuter ( Basilikum, Schnittlauch )

Etwas ├ľl f├╝r die Pfanne

4 St├╝ck Frankfurter oder

Wienerw├╝rstchen

Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln werden gesch├Ąlt und ca. 25 min gegart.

Zwiebel und Knoblauch sch├Ąlen und w├╝rfeln.

W├╝rstchen in Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln ebenso in St├╝cke schneiden und mit Zwiebel, Knoblauch und W├╝rstchen in einer heissen Pfanne knusprig anbr├Ąunen.

Je nach gew├╝nschter Br├Ąunung kann das etwa 15 Minuten dauern.

Zum Schluss kommen noch die gehackten Kr├Ąuter hinzu.

Sehr lecker und schmackhaft.:-)

Fusilli al dente

Hallo Leute!

Heute hab ich unser Currykraut am Balkon verwertet.

Grunds├Ątzlich ist Currykraut eine Heilpflanze die man aber auch zum W├╝rzen von Suppen und Saucen verwenden kann.

Man nennt sie auch ” Italienische Strohblume ” ( Imortelle )

Man kocht sie b├╝schelweise mit oder verwendet die einzelnen F├Ąden des Krautes und nimmt es zum Schluss wieder raus.

Es hat gute Wirksamkeit bei Bauchschmerzen und man kann auch Tee daraus zubereiten.

Fusilli in einer

Speck- Feta – Rahm Sauce ­čÖé

Zutaten f├╝r 2 Personen:

250 g Fusilli

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

Etwas Currykraut

Salz und Pfeffer

Paprika Pulver

75 g Speckw├╝rfel

1 EL Tomatenmark

Schuss Milch

2 TL Zucker

250 g Feta

250 g Sauerrahm ( Saure Sahne )

150 ml Suppenbr├╝he

1 Gem├╝se Br├╝hw├╝rfel

Zubereitung:

Zuerst die Nudeln nach Packungsanweisung garen.

Zwiebel und Knoblauch sch├Ąlen und kleinschneiden.

In einer heissen Pfanne mit ├ľl Zwiebel und Knoblauch mit dem Speck anschwitzen.

Tomatenmark zugeben und mit Paprika Pulver versehen.

Mitr├Âsten….

Danach Rahm und Suppe verr├╝hren und unterheben.

Das Currykraut reinlegen und k├Âcheln lassen.

Mit etwas Milch und gew├╝rfeltem Feta verfeinern.

Zum Schluss das Currykraut wieder rausnehmen und zu den Nudeln servieren.

Dazu passt ein leckerer Salat.

Gutes Gelingen und viel Spass beim Ausprobieren! ­čÖé

Minze…erfrischend und aromatisch! :-)

Hallo meine Lieben!

Die Minze in unserem Hochbeet w├Ąchst und gedeit.

Sie streckt sich in alle Richtungen und wartet darauf verarbeitet zu werden.

Na da hab ich gleich eine Idee.

Was sagt ihr zu diesem tollen Sommergetr├Ąnk.

Wasser mit Minzgeschmack ­čÖé

Zutaten:

Ein B├╝schel Minzbl├Ątter

500 ml Wasser oder Mineralwasser

Hier kann man auch noch eine Zitrone oder eine Limette zugeben.

Die Bl├Ątter gut waschen und unter das Wasser mischen.

Danach f├╝r einige Stunden im K├╝hlschrank kaltstellen.

So schmeckt der Sommer! ­čÖé

Kartoffeln und Thunfisch ( tolle Kombi )

Kartoffeln… ich mag sie so gerne.

Heute zeig ich euch ein leckereres und schnell zubereitetes Gericht mit Thunfisch und Erd├Ąpfeln.

Kartoffel – Thunfisch Taler mit Joghurt-Sauerrahm Dip ­čÖé

Zutaten f├╝r 18 St├╝ck:

400 g Kartoffeln festkochend

200 g Semmelbr├Âsel

1 Ei

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

Salz und Pfeffer

Schnittlauch

Petersilie

1 Dose Thunfisch

Zubereitung:

Die Kartoffeln zuerst sch├Ąlen, kleinschneiden und ca. 25 min garen.

Anschliessend mit einem Kartoffelstampfer zerdr├╝cken oder durch eine Presse dr├╝cken.

Zwiebel und Knoblauch sch├Ąlen und kleinschneiden.

Thunfisch abgiessen.

Kartoffeln, Zwiebel, Knoblauch und Gew├╝rze mit den Semmelbr├Âseln, Thunfisch und dem Ei zu einem Teig verkneten.

Daraus Leibchen formen.

In einer Pfanne mit heissem ├ľl kross anbraten .

F├╝r den Dip:

250 g Sauerrahm (Saure Sahne)

250 g Joghurt

Schuss Oliven├Âl

Etwas Schnittlauch oder Petersilie

Sauerrahm und Joghurt verr├╝hren und mit dem ├ľl und Gew├╝rzen verfeinern.

Man kann alle K├╝chenkr├Ąuter verwenden die man zur Verf├╝gung hat. Schmeckt herrlich erfrischend und passt toll zu den Leibchen.

Viel Spass beim Nachkochen! ­čÖé

Eier + Nudeln = Eiernudeln :-)

Halli hallo…

Von Nudeln kann ich einfach nie genug kriegen.

Heute hab ich sie mal mit Eiern und Knackwurst kombiniert.

Dann noch ein paar K├╝chenkr├Ąuter hinzuf├╝gen und fertig sind die Eiernudeln.

Ihr k├Ânnt aber auch jede andere Wurst nehmen.

( Frankfurter, Bockwurst, Wiener oder auch Speckw├╝rfel )

Was auch immer ihr auf Lager habt.

Eiernudeln mit Knackwurst ­čÖé

Zutaten f├╝r 4 Personen:

300 g Fussilli

2 Knacker oder beliebige andere Wurst

1 rote Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

Salz und Pfeffer

Kr├Ąuter nach Belieben

( Petersilie, Rucola )

100 ml Milch

Parmesan gerieben

4 Eier

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsanweisung garen.

Knacker h├Ąuten und der L├Ąnge nach in 3 Teile schneiden.

Dann w├╝rfeln.

Zwiebel und Knoblauch sch├Ąlen und kleinschneiden.

Wurst mit Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit heissem ├ľl anschwitzen.

Die Eier reinschlagen und mitbraten.

Die Nudeln abgiessen und sofort unter die Eiermasse heben.

Mit den gehackten Kr├Ąutern versehen.

Parmesan reiben.

Die Milch und den Parmesan zuletzt in die Nudelpfanne geben und noch kurz fertiggaren bis sich die Milch gut mit den Nudeln verbunden hat.

Der Parmesan gibt dem Ganzen noch einen besonderen Geschmack.

Sehr lecker.

Viel Spass beim Nachkochen! ­čÖé