Ich steh auf Hausmannskost!☺

Hallo Freunde.

Jeder hat seine Lieblingsspeisen von denen er nicht genug bekommen kann.

Das sind bei mir die Faschierten Laibchen.

Ich mag es mit den Händen den Teig zu kneten.

Man kann auch alles an Gewürzen hineingeben was man mag.

Und dann erst der Duft der beim Braten aufsteigt.

Das ist wahrer Genuss.

Nicht nur beim Zubereiten, auch wenn sie fertig sind und am Gaumen eine wahre Geschmacksexplosion verursachen.

Faschierte Laibchen mit Kartoffeln und Knoblauch Dip 😊

Zutaten für 16 Stück:

700 g Faschiertes ( Hackfleisch )

300 g Semmelbrösel

1 Ei

1 Zwiebel

1 EL Senf

1 EL Tomatenmark

Kräuter nach Belieben

( Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Thymian, Paprika Pulver )

Salz und Pfeffer

250 g Kartoffeln

Dip:

250 g Joghurt

250 g Sauerrahm ( Saure Sahne )

2 Zehen Knoblauch

Salz und Pfeffer

Etwas Öl

Zubereitung:

Das Faschierte ( Hackfleisch ) mit Zwiebel, Ei und Semmelbrösel zu einem Teig kneten.

Senf, Tomatenmark und Kräuter zugeben und weiterkneten.

Aus dem Teig Laibchen formen und in einer Pfanne mit heißem Öl knusprig anbraten .

Die Kartoffeln für die Beilage schälen und in Stücke schneiden.

Danach in kochendem Salzwasser ca. 25 min garen.

Für den Dip einfach Joghurt und Sauerrahm vermischen und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren .

Ein Schuss Öl dazu und fertig.

Alles zusammen anrichten und Genießen !

Mahlzeit!☺

Das beste Sonntagsessen 😍

Hallo Freunde.

Es geht wieder mal ab in den Urlaub für mich.

Aber vorerst habe ich hier noch ein besonderes Gericht für euch auf Lager.

Ich liebe Hausmannskost.

Deshalb hatte ich die Idee zu einem Cordon Bleu.

Hierfür hab ich Schinken und Emmentaler verwendet.

Dazu ausserdem einen Klecks Preiselbeermarmelade.

Ich habe dieses Rezept nachgekocht nachdem ich es mal in einem Gasthaus selber gekostet habe.

Ihr dürft es gerne ausprobieren .

Es hat herrlich knusprig und saftig geschmeckt.

Puten Cordon Bleu gefüllt mit Schinken, Käse und Preiselbeeren , dazu Kartoffeln 🤗

Zutaten für 2 Personen:

800 g Putenschnitzel

3 Eier

200 g Mehl

Etwas Milch

200 g Semmelbrösel

Öl oder Butter zum Ausbacken

Salz und Pfeffer

100 g Kochschinken

100 g Emmentaler

Preiselbeeren

250 g Kartoffeln

Zahnstocher

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Ca. 25 min im kochendem Salzwasser garen.

Die Schnitzel waschen, trockentupfen, klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Mit je 2 Blatt Schinken und 1 Scheibe Emmentaler belegen.

Etwas Preiselbeermarmelade draufgeben.

Zusammenklappen, mit Zahnstochern feststecken und in Mehl, Ei und Semmelbröseln panieren.

Mit den Kartoffeln servieren.

Mit Schnittlauch und Zitronenscheibe dekorativ anrichten.

Mhmm…

Das ist der pure Gaumenschmaus.

Viel Spass beim Nachkochen!

Besonders lecker … 🤗

Hallo ihr Lieben.

Diesmal habe ich für euch Falafeln mit einer sehr schmackhaften Sauce gezaubert.

Normalerweise bestehen Falafeln ( Laibchen ) aus Kichererbsen.

Aber man kann sie natürlich abwandeln und so habe ich sie mit Thunfisch zubereitet.

Als Beilage beim Rahmgemüse hab ich Kürbis und Paprika verwendet.

Ich muss sagen das hat wunderbar geschmeckt und ist eine tolle Kombination.

Kürbis ist auch sehr vielseitig einsetzbar.

Aber nun zum Rezept:

Thunfisch Falafeln mit Kürbis- Paprika Rahmgemüse ☺

Zutaten für ca 16 Laibchen:

200 g Kartoffeln festkochend

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

1 Dose Thunfisch in Öl

Salz und Pfeffer

Schnittlauch

Paprika Pulver

Thymian

Tomatenmark

Senf

1 Ei

200 g Semmelbrösel

75 g Sauerrahm

200 ml Wasser

75 g Creme fraiche

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Ca. 25 min köcheln lassen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln.

Thunfisch abgiessen und abtropfen lassen.

Die Kartoffeln nach der Garzeit abgiessen.

Auskühlen lassen, mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken oder durch eine Presse drücken und mit Semmelbrösel, Ei, Tomatenmark, Senf und den Gewürzen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Daraus Laibchen formen.

In heissem Öl ausbacken.

Paprika – Kürbis Rahmgemüse :

Kürbis schälen und würfelig schneiden.

Paprika waschen und entkernen.

Kleinschneiden…

In der Pfanne andünsten.

Mit Creme fraiche oder Sauerrahm und Wsser aufgiessen, würzen und köcheln lassen bis der Kürbis weich ist.

Mhmm…

Alles zusammen anrichten.

Kürbiszeit 😍

Hallo Freunde.

Ich zeig euch mal was man aus Kürbis schönes zubereiten kann.

Kürbis – Kartoffelgulasch mit Würstchen 😋

Zutaten für 4 Teller:

1 Zwiebel

400 g Kürbis

200 g Kartoffeln festkochend

2 Frankfurter oder Wiener Würstchen

1 Debreziner Würstchen

1 EL Paprika Pulver edelsüß

Salz und Pfeffer

1 EL Mehl

700 ml Wasser

1 Suppenwürfel

250 ml Cremefine oder Sahne

Etwas Butter oder Öl

Kümmel

Majoran

Thymian

Zubereitung:

Kartoffeln und Kürbis schälen und in Stücke schneiden.

Zwiebel schälen und klein würfeln.

Würstchen in Scheiben schneiden.

Zwiebel in etwas Öl anbraten.

Paprika Pulver zugeben und mit Suppe aufgiessen.

Kartoffeln und Kürbis zugeben und ca. 20 min garen.

Etwas Mehl und Cremefine zur Bindung unterheben.

Mit Kümmel, Thymian und Tomatenmark versehen.

Mhmm…

Der perfekte Snack 😋

Hallo Freunde.

Ich liebe es mit Blätterteig zu experimentieren.

Vom Jahrmarkt kennt man die beliebten Würste im Blätterteig.

Die kann man natürlich auch selber machen.

Ich hatte einfach Lust drauf.

Die Wurst könnt ihr euch aussuchen.

Aber ich habe Frankfurter genommen.

Hier mein Rezept für euch:

Knabberwurst 😍

Zutaten für 2-3 Personen:

1 Blätterteig

6 Stück Frankfurter oder Wiener Würstchen

Tomatenmark

Salz

Kümmel

1 verquirltes Ei

Zubereitung:

Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen.

Mit Tomatenmark bestreichen.

Den Teig danach in 6 gleichmässig grosse Querstreifen schneiden.

Die Wurst jeweils quer darin einrollen.

Gut festdrücken.

Mit dem flüssigen Ei bestreichen und mit Salz und Kümmel würzen.

Bei 180 Grad ca 15- 20 min im Rohr garen.

Mhmm…lecker.

Die Würstchen mit der Haut

Italienische Küche 🙂

Halli hallo…

Pizza ist nicht nur schnell zubereitet, sondern schmeckt auch zu jeder Zeit.

Man kann sie mit allem belegen was der Kühlschrank zu bieten hat und auch Kinderherzen schlagen gleich viel höher.

Mhmm…

Pizza funghi mit Oliven 👍

Zutaten für 1 Blech:

1 Pizzateig mit Tomatensauce

1 Zwiebel

Oliven

250 g Pizzakäse

200 g frische Champignons

100 g Schinken

Oregano

200 g Mais gegart

Zubereitung:

Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen.

Mit der Sauce bestreichen.

Mit allen Zutaten belegen.

Käse darauf verteilen.

Mit Oregano bestreuen.

Bei 200 Grad Heissluft ca. 15- 20 min garen.

Mhmm…Lecker!🤪

Total eingerollt 🌯

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte mal wieder Lust auf was Neues!

So kam ich auf die Idee mir ein paar Wraps zu füllen und siehe da.

Es war so lecker.

Dazu braucht man nur wenige Zutaten.

Man kann seiner Kreativität beim Füllen natürlich freien Lauf lassen.

Ich zeig euch was dabei rausgekommen ist.

Wraps mit Faschiertem

und Gemüse 🌮

Zutaten für 3 Personen:

6 Stück Tortilla Wraps

500 g Faschiertes ( Hackfleisch )

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

2 Paprika

150 g Cherrytomaten

1 EL Tomatenmark

Salz und Pfeffer

Paprikapulver

Chilipulver

Etwas Öl zum Anbraten

Schnittlauch

250 g Naturjoghurt

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein würfeln.

Paprika waschen und entkernen.

In Stücke schneiden.

Tomaten halbieren.

In einer Pfanne Öl erhitzen.

Das Fleisch darin gut anbraten.

Zwiebel, Paprika und Tomaten zugeben und mitbraten.

Mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer sowie Tomatenmark und Paprika Pulver versehen.

Etwas Chilipulver, aber nicht zu viel für die Schärfe.

Die Wraps in eine Alufolie wickeln und ca. 10 min bei 160 Grad erwärmen.

Danach die Wraps mit der Fleischsauce füllen, Joghurt darauf träufeln und einrollen.

Mit einem Zahnstocher befestigen.

Mhmm…

Man kann auch das Joghurt zum Dippen verwenden.

Eventuell noch etwas Knoblauch ins Joghurt geben wenn man mag.

Mahlzeit!🙂👍